Dr. Florina Rummel

Frauenarztpraxis

Dr. Florina Rummel

Frauenarztpraxis

Mädchensprechstunde
  • Teenagersprechstunde ab 12 Jahren und Aufklärung bzgl. Pubertätsveränderungen
  • HPV-Impfung bis zum vollendeten 17. Lebensjahr, allgemeine Überprüfung des Impfstatus
  • Empfängnisregelung beziehungsweise Übernahme der Kosten bezüglich Verhütung bis zum vollendeten 22. Lebensjahr
  • Beratung bezüglich Zyklusstörungen

Als Ärztin und als Mutter liegen mir insbesondere unsere Töchter am Herzen.

 

Um Dich zu beschützen, ist es wichtig eine vertrauensvolle Umgebung zu schaffen, in welcher Du Dich traust, auch „peinliche“ und intime Fragen zu stellen. Dazu gehören unter anderem Fragen zur Verhütung, zu Zyklusunregelmäßigkeiten und Regelbeschwerden, genauso wie Fragen zur Intimhygiene und zur Partnerschaft.

Ziel ist es, die Scheu vor der Frauenärztin abzubauen, damit der Weg zur Untersuchung bei Beschwerden oder bei Fragen leichtfällt.

Besonders wichtig ist es meiner Meinung nach heutzutage auch, als Ansprechpartnerin zu Informationen aus dem Internet zu fungieren, denn dieses Medium stellt gerade für junge Mädchen die erste Informationsquelle dar.

Egal, ob du Fragen zu Veränderungen deines Körpers, oder zu Regelblutungen, zur HPV-Impfung oder zu den Themen Liebe, Sex oder Schwangerschaft und Verhütung hast, bitte vereinbare einen Infotermin zu dem Du alleine oder auch in Begleitung einer vertrauten Person (Eltern, Schwester, Freundin oder Freund) kommen kannst.

Wir nehmen die ärztliche Schweigepflicht sehr ernst und behandeln alles, was wir gemeinsam besprechen streng vertraulich.

Eine gynäkologische Untersuchung kann notwendig werden, wenn du Beschwerden hast und bereits die Pille einnimmst. Dabei erklären wir dir genau, wie die Untersuchung abläuft und was wir untersuchen müssen. Angst brauchst Du nicht zu haben – denn wir werden individuell mit viel Zeit auf Dich eingehen.

Hast Du Fragen? Sprich mich an!

Ich helfe gerne!

Als Ärztin und als Mutter liegen mir insbesondere unsere Töchter am Herzen.

Um Dich zu beschützen, ist es wichtig eine vertrauensvolle Umgebung zu schaffen, in welcher Du Dich traust, auch „peinliche“ und intime Fragen zu stellen. Dazu gehören unter anderem Fragen zur Verhütung, zu Zyklusunregelmäßigkeiten und Regelbeschwerden, genauso wie Fragen zur Intimhygiene und zur Partnerschaft.

Ziel ist es, die Scheu vor der Frauenärztin abzubauen, damit der Weg zur Untersuchung bei Beschwerden oder bei Fragen leicht fällt.

Besonders wichtig ist es meiner Meinung nach heutzutage auch, als Ansprechpartnerin zu Informationen aus dem Internet zu fungieren, denn dieses Medium stellt gerade für junge Mädchen die erste Informationsquelle dar.

Egal, ob du Fragen zu Veränderungen deines Körpers, oder zu Regelblutungen, zur HPV-Impfung oder zu den Themen Liebe, Sex oder Schwangerschaft und Verhütung hast, bitte vereinbare einen Info Termin zu dem Du alleine oder auch in Begleitung einer vertrauten Person (Eltern, Schwester, Freundin oder Freund) kommen kannst.

Wir nehmen die ärztliche Schweigepflicht sehr ernst und behandeln alles, was wir gemeinsam besprechen streng vertraulich.

Eine gynäkologische Untersuchung kann notwendig werden, wenn du Beschwerden hast und bereits die Pille einnimmst. Dabei erklären wir dir genau, wie die Untersuchung abläuft und was wir untersuchen müssen. Angst brauchst Du nicht zu haben – denn wir werden individuell mit viel Zeit auf Dich eingehen.

Hast Du Fragen? Sprich mich an!

Ich helfe gerne!